Das Einbrennen einer Feuerplatte

Das Einbrennen einer Feuerplatte

Wenn die Feuerplatte angekommen ist, möchte man am liebsten gleich los grillen. Aber bevor auf der Feuerplatte gegrillt werden kann, muss man diese einbrennen.

Deshalb werden in diesem Beitrag alle Fragen zum Thema Einbrennen beantwortet – wieso macht man das überhaupt? – wie funktioniert das Einbrennen? – und welches Öl darf ich zum Einbrennen verwenden?

Wieso muss man die Feuerplatte einbrennen?

Eine Feuerplatte ist aus dem Material Stahl gemacht, daher wurde die Platte ohne Schutz nach kurzer Zeit rosten. Um die Feuerplatte vor Korrosion und Rost zu schützen, muss die Platte vor Verwendung daher eingebrannt werden. Dazu vermeidet die Patina, die beim Einbrennen entsteht, das das Grillgut anbrennt und haften bleibt.

Das Einbrennen reinigt zudem noch die Stahlplatte und entfernt Produktionsrückstände.

Feuerplatte einbrennen mit Öl

Wie funktioniert das Einbrennen?

Um die Feuerplatte einzubrennen gibt es viele verschiedene Methoden.

Bis vor einige Zeit wurde das Einbrennen mit Kartoffeln empfohlen. Dieser Vorgang an sich ist sehr simpel – man benötigt ein paar alte Kartoffel, Öl, Salz und ein paar Stunden Zeit. Grillprofis raten von dieser Methode komplett ab. Durch das “Verbrennen” der Kartoffeln entstehen giftige Stoffe und zusätzlich werden dabei unnötig Lebensmittel verschwendet.

Die gängige Methode ist mittlerweile das Einbrennen nur mit Öl. Dabei wird die Platte anstatt mit Kartoffeln einfach öfters mit Öl eingerieben.

Welches Öl darf man verwenden?Öl zum Einbrennen einer Feuerplatte

Am besten eignet sich Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Kokosfett. Achtet hier immer darauf, dass das Öl hohe Temperaturen standhält.

Kaltgepresstes Olivenöl ist nicht geeignet, da es nicht hocherhitzbar ist. Beim Einbrennen mit einem Olivenöl verbrennt das Öl und es entstehen ungesunde bis giftige Nebenprodukte. Weitere ungeeignete Öle sind kaltgepresstes Rapsöl und kaltgepresstes Erdnussöl.

Schritt für Schritt

1. Reinigung

Zuerst wird die Feuerplatte grob von Rückständen gereinigt. Dazu wischt man die Platte einfach von beiden Seiten mit Wasser ab. Anschließend wird die Feuerplatte abgetrocknet.

2. Feuer und Hitze

Nun wird der Grill stark befeuert und die Platte eingesetzt. Das Feuer sollte für eine längere Zeit, bis zu mehreren Stunden, brennen. Durch das Loch in der Feuerplatte kann aber während des Einbrennens auch noch Holz nachgelegt werden.

3. Das Einbrennen

Das Öl wird jetzt auf die Feuerplatte gegeben und mit einem Küchenpapier verteilt.

Einbrennen einer Feuerplatte von Grillrost.com

Die Feuerplatte wird nun über längere Zeit stark erhitzt bis eine schwarze Patina auf der kompletten Platte entsteht. Beim Einbrennen reibt man die Feuerplatte in regelmäßigen Abständen mit Öl komplett ein. Dabei muss man darauf achten, dass das Feuer immer brennt und die Platte heiß ist.

Einbrennen einer Feuerplatte von Grillrost.com

Oliver von bigbbq.de hat die Feuerplatte von Grillrost.com ausgiebig getestet und zeigt in seinem Blog wie er die Feuerplatte eingebrannt hat.

Ideen zu verschiedenen Rezepten von der Feuerplatte kommen auch nicht zu kurz und zeigen wie vielseitig eine Feuerplatte verwendet werden kann.

Feuerplatte von Grillrost.com

Du suchst noch nach Deiner Feuerplatte? Feuerplatte für den 57er Weber Kugelsmoker von Grillrost.com

Bei Grillrost.com findest Du, was Du suchst. Ob eine Feuerplatte passend für den 57er Weber Kugelgrill oder eine Feuerplatte mit 80 cm Durchmesser, die du einfach auf jeden Grill legen kannst. Permanent erweitern wir unser Angebot, schau einfach mal bei unserem Shop vorbei.  Falls Dir Amazon lieber ist, wir sind auch hier vertreten. 

Wir beantworten Dir alle wichtigen Fragen zur Feuerplatte hier auf unserem Blog.

Produktion von Grillrost.com mit WerkstattleiterWieso muss die Feuerplatte eingebrannt werden und wie funktioniert das? 

Wie baue ich meine eigene Feuertonne mit Feuerplatte? 

Wie pflege und reinige ich meine Feuerplatte?